23.09.2008

Wer wird sich denn beschweren?


Mein Leben, so ´ne Sauerei,
ist im Grunde längst vorbei.
Man spielte mir heut´ übel mit.
Das Schicksal quasi auf mir ritt!

Beim Schwarzfahr´n hat man mich erwischt,
dann aus der Hose Geld gefischt.
Es regnete heut´ gar so sehr,
ich sag´ euch eins: Ich will nicht mehr!

Man prügelt immer auf mich ein!
Ich frag´ mich nur, wie kann das sein?
Die Hundescheiße immer nur
ganz sicher liegt auf meiner Tour!

Mein Chef, der mich wohl auch sehr hasst,
hat Überstunden mir verpasst.
Ich mach´ das alles nicht mehr mit,
besorge mir ´nen langen Strick.

Adieu sag ich, du schnöde Welt,
nicht mal Geld mich jetzt abhält.
Mich man eh hier nicht vermisst
und vermutlich schnell vergisst…

KNACK

„Kein Wunder, dass er dieses tat,
er negativ fast alles sah.
Für keinen ist der Tod verkehrt,
wenn dieser sich halt nur beschwert!“

„Richtig Harald, haste Recht!
War dann also nicht so schlecht.
Übrigens, hast du´s gehört?
Man sich an dem Qualmen stört?“


„Was sagst du? Das kann nicht sein!
Helga, da sag´ ich dir „Nein“!
Immer wir, das ist nicht fair!
Ich geh´ mich jetzt direkt beschwer´n“