03.06.2009

"Erwachsen" als Schimpfwort


Diesmal schreibe ich über eine Sendung während ich sie
noch schaue, was gar nicht so einfach ist, da man,
während man schreibt, simultan quasi verblödet, über
Kastration nachdenkt und die Hoffnungslosigkeit bis in
die Fußspitzen kriecht.
„Erwachsen auf Probe“ heißt die Endzeitschmonzette und
während ich mir das anschaue, da spielen sich Szenarien
in meinem Kopf ab, bei denen „Terminator 4“ wie ein
neuer Louis de Funes-Film wirkt. Wenn ich mir
vorstelle, dass ein Großteil der Jugendlichen diesen
Horizont hat, dann ist Selbstmord irgendwie eine
beruhigende Vorstellung und der Gedanke daran lässt
mich jauchzen.
Ein paar Beispiele:
Folgender Dialog beim Einkaufen:
Sie: „Alder, Pfannkuchen aus der Tube, geil ey!“
Er: „Mir egal was du kaufst, Hauptsache billisch,
weißte…“
Sie: „Alder, Pfannkuchen aus der Tube, geil ey!
Brauchen wir nur noch Milsch, ´ne?“
Folgender Dialog nach dem Anlegen der Babyweste, die
Schwangerschaft simulieren soll:
Er: „ Erstma´ ´ne Kippe, das stresst mich alles.“
Sie: „Oh Scheiße, isch bin ja jetzt schwanger. Da darf
isch net rauchen.“
Er: „Is´ doch egal, ey!“
Sie: „Stimmt.“
Folgender Dialog bei einem Interview über die Beziehung
eines der Pärchen:
Er: „Isch hab die geschlagen, weil die auf Schwarze
steht und zu mir sagt isch sei Wixer, weißt du?“
Sie (fast heulend): „Er ist mein Traummann. Isch will
den net verliern (schluchz)!“
Er: „Isch schlag´ die wieder, wenn sie keinen Rrrespekt
für misch hat, weißt du?“
Sie: „Isch lieb den!“
Folgender Dialog nachdem ein Pärchen morgens mit einem
der Babypuppen aufwacht:
Sie: "Das ist so scheiße, isch hab schlecht
geschlafen und das Baby ist tot."
Er: "Und? Ist das meine Schuld, oder was?"
Sie: "Nee, isch sag´ ja nur..."
Und folgender Dialog nachdem einer der Jungs nach dem
ersten Tag Arbeit nach Hause kommt:
Er: „Alder, Arbeit ist schwer. Und isch geh´ da net
mehr hin. Das ist nischts für misch.“
Sie: „Isch hab auch 4 Stunden geputzt, das ist auch
Arbeit!“
Er: „Das ist auch dein Job, weißte?“
Sie: „Wenn der sagt, dass Arbeit nischts für den ist,
dann glaub isch dem das und steh hinter dem.“
Er: „Isch liebe sie.“
Aaaaaaaaaaaaargh! Wenn so die Zukunft unseres Landes
aussieht, dann wählt ihr nächste Woche besser keine
Partei, das hat keinen Sinn. Wählt lieber direkt Aggro
Berlin, denn die können mit den Belangen der
Jugendlichen heute eindeutig besser umgehen als jeder
Politiker. Und da Gleichberechtigung und männliches
Aussehen auch total überschätzt sind, wählen wir den
Dönerstand Effes aus Berlin in die Opposition.
Wenn das die Zukunft ist, dann bleibe ich Anachronist.
Ich halte mich nicht für konservativ, aber wenn die
Intelligenz weiter auf diesem Niveau bleibt, dann wird
die Nationalhymne von Deutschland bald der
„Arschficksong“ von Sido sein und der Nationalsport
„Typen-verprügeln-und-mit-Handy-filmen“. Das Problem
ist nur: Im Ausland sieht es nicht wirklich besser aus.
Die Coolness und das äußere Erscheinungsbild, also die
Wirkung nach außen, sind inzwischen wichtiger als die
Vernunft. Für Jugendliche war das schon immer wichtig,
aber auf dem geistigen Tiefstand wie jetzt waren wir
noch nie. Ich bekomme schon selbst Angst ein Kind zu
bekommen, denn wenn es irgendwann nach Hause kommt und
sagt „Ey Alter, isch hab geilere Schuhe als der Nachbar
und hab ihm deshalb den Arsch gebrochen, dem Opfer!“,
dann weiß ich nicht so recht, ob mich Hausarrest als
Strafe dafür wirklich befriedigt…