21.07.2008

Urlaubszeit für Menschlichkeit


Bald ist wieder Urlaubszeit
und manch ein Drecksack ist bereit,
sein Tier eiskalt wo auszusetzen,
wie soll man sonst den Urlaub schätzen?...

Als man ´nen Hund legal erwarb,
man anfangs noch fast alles gab.
Bald merkte man mit viel Verdruss
dass er auch bei Regen muss.

…Und Gassi geh´n frisst sehr viel Zeit
Man fühlt sich langsam nicht mehr frei
Hundefutter, auch sehr teuer!
Es gibt sogar ´ne Hundesteuer!

"Wo bring ich ihn im Urlaub hin?
Kein Plätzchen kommt mir in den Sinn...
Moment!
Da fällt mir doch ´ne Lösung ein,
die besser ist als ein Tierheim!
Die Raststätte an der A3,
da lass ich ihn ganz einfach frei.
Zu fressen gibt´s da ja genug,
Meine Fresse, bin ich klug!"

Wenn man ´nen Hund sein Eigen nennt
Ein „Normaler“ gleich direkt erkennt
wie bedingungslos ein Hund dich liebt
wie sonst kein Mensch, den es so gibt.


DESHALB:

Setzt du ihn an der Straße aus,
wirfst ihn aus dem Auto raus,
fährst ohne Reue einfach weg,
dann bist du nicht einmal der letzte Dreck!