19.08.2009

Die Gute-Nacht-Fabel für Lara


Das hier ist ein Gedicht, dass ich für eine 6jährige in meinem Bekanntenkreis schrieb. Da dies das Erste seiner Art ist, schreibe ich mal lieber ein Vorwort, bevor ich Mails bekomme in denen man mich fragt, was ich so für Zeug nehme. Da ich vorhabe unspezifischere Sachen für Kinder zu schreiben würde ich mich über ein Feedback freuen.
Außerdem muss man mir meine Songauswahl für diesen Post verzeihen, ich fand nichts passenderes (weil bevor ich Schnappi benutze, hack ich mir lieber einen Finger ab). Hier ist also das Gedicht (bevor ich es vergesse, Felix ist der Stofftierhase des Mädchens und Elvis ist mein echtes Kaninchen):

Der Felix und der Elvis trafen sich bei Lara vor dem
Bett,
darauf der Felix glücklich meint: „Die Lara ist sehr
nett!“
Elvis sagt zu Felix dann: „Das weiß ich, denn ich kenn
sie auch.
Sie war mal bei dem Robbielein und kraulte meinen
Bauch!“
„Tja,“ sagt Felix, „siehste mal, ich hab das jeden
Tag.
Schön ist das, wenn jemand einen über alles mag!“
„So isses,“ sagt der Elvis und schaut ihn lächelnd an,
„auch ich bekomm den Bauch gekrault so oft der Rob das
kann…“

Und die Moral von dem Gedicht:
Übers Bäuchleinkraulen freut man sich… ;-)