02.07.2011

Alltagsfreuden eines durchnittlichen Familienvaters (Lass´ mich das lieber machen!)

Ich dachte mir die Tage, als guter Vater der ich bin,
verbringst mal etwas Zeit, nur du mit deinem Kind.
Also fuhren wir ins Grüne, der Junge soll verstehen
dass es viel mehr gibt als nur Casting-Shows zu seh´n.
Doch war er nur am Nörgeln, wie öde alles sei!
es gäbe nix zu lollen, verschwendet wär die Zeit!

Mein Sohn ist ein Wixer, ein mieser Pisser!
Immer am Jammern und am Schrei´n!
Und so ´nem  Arschloch,  ´nem miesen Stricher
hätte ich schon was gebrochen,  würd´ es nicht verboten sein!

Als wir nach Hause kamen erzählt´ ich meiner Frau
von all dem Rumgejammer und wie´s mir davor graut
nochmal mit ihm zu reden, ich versteh´ ihn einfach nicht!
Da sagte meine Liebste, dass sie´s klärt und mit ihm spricht.

Meine Frau is´  ´ne Votze, ´ne miese Schlampe!
Immer perfekt und tadellos.
Für diese Schlampe, der fiesen Nutte,
Wär´ keine Keule je zu groß!

Ich wollte mich beruhigen, fuhr zu meinem Lieblingspark.
Dort könnt´ ich mich entspannen und wäre wieder stark.
Doch von fern sah ich  ein Schild als ich schon fast da war,,
die Straße sei gesperrt für noch mindestens ein Jahr.

Diese Straße ist ein Arschloch, ein riesen Scheißteil!
Immer gesperrt und voller Sand!
So ´nem Kackding, ´nem kaputten Drecksteil,
kann ich nicht weh tun denn sonst bricht die Hand!

Deshalb fuhr ich wieder heim, ging in den Hobbyraum...
Saß auf der Couch, doch entspannen konnt ich kaum.
Ausgerechnet jetzt plagt mich das Leiden, ein Andenken vom Bund.
Die Hämorrhoiden warn´s die juckten, vom Kratzen schon ganz wund.

Mein Arschloch is´n Arschloch, ein mieses Drecksloch!
Immer am Jucken und am Zieh´n!
Bei so ´nem Pupsloch, ´nem blöden Furzloch,
kann man nur verlier´n!

Als ich nachts im Bett lag, ging im Kopf was hin und her...
Ich stand auf, ging ins Bad, Erkenntnis traf mich schwer!
Mein Spiegelbild vor mir, fragte ich ob ich´s nicht bin?
Und gar nicht die Ander´n, die wie Riesenwixer sind?
Ich suchte eine Antwort… stand starr wie eine Wand…
Und hier nun meine Lösung, die ich letztlich fand:

Der Penner der mir den Spiegel verkauft hat in dem scheiß Fickladen is´n Wixer! Ein Riesen-Arschloch!
Der Bastard meinte er wär Antik!
Er hat gelogen, die Kaufmannratte,
wenn ich den in die Finger krieg´!

Dann breche ich ihm sein Genick...
...und er bekommt ´nen bösen Blick!

Er glaubt, ich hätt´ es nicht geblickt!

Kein Mensch auf der Welt ist so geschickt!

Doch ohne Wixer gäb´s keinen Kick!

Und wenn einer erst am Boden liegt,
... bin ich froh, dass es sie gibt!



nach einer Idee von Stephen Lynch