13.05.2008

Unehrlichkeit wird nicht belohnt...


Salve, ihr Lieben. Dieses Mal befasse ich mich mit Unehrlichkeit. Ja, ich weiß, klingt jetzt nicht so spannend, aber lest erst mal weiter.
Am Wochenende war ich auf einem Klassentreffen an der Mosel, sehr witzig, sehr cool. Keiner hatte im Vorfeld vom anderen die Nummer, die ganzen Ehemaligen haben sich über eine andere Webseite quasi "kennengelernt". Dort kann man Gruppen erstellen und wir gründeten für die alte Klasse zwecks Klassentreffen eben solche. Einen Tag vor dem Klassentreffen sagte natürlich die Hälfte ab, das ist ja eigentlich immer so, wenn man sowas plant. Bei der Einen hatten die Kinder die Pest oder sowas, ein Anderer musste bis spät in die Nacht Erdbeeren pflücken und noch eine Andere hatte ein spontanes Familientreffen in der Schweiz (wie funktioniert sowas?
"Hey, am Wochenende kommen deine Tante und ich in die Schweiz, kommt ihr auch?
"Sicher, wir hatten eh vor am Muttertag sinnlos 600 km mit dem Auto zu fahren!"
"Freut mich, bringt Käse mit...")
Wovor haben diese Leute Angst? Wenn man sagt, dass man keinen Bock auf sowas hat, dann ist das doch in Ordnung. Was hat man schon zu befürchten? Man sieht sich doch sowieso nie. Es wird schon keiner sagen: "So, ich suche die Adresse raus, trete ihr die Tür ein und vergewaltige ihren Hund zur Strafe!"
Okay, man soll ja niemals nie sagen, aber normalerweise passiert sowas selten.
Krönung dabei: Sonntags traf ich dann eben jene Person in der Innenstadt in einem Café, doch ich war mir anfangs nicht sicher, ob sie es nun war oder nicht... ist ja auch schon ein paar Jährchen her. Und aus irgend einem Grund strengte sie sich an, immer in die andere Richtung zu schauen, ihr Freund lehnte sich immer so vor sie, dass man das Gesicht kaum erkennen konnte. Und als ich abgelenkt war, nutzte sie die Gunst der Stunde um schnell zu verschwinden. Jetzt hat Miss Undercover aber ein körperliches Gebrechen, dass einem nur auffällt, wenn man es weiß und im Sitzen nicht erkennbar ist. Also stand ich auf und lief hinterher um es zu checken. Blöd. Für sie.
Manchmal frage ich mich, warum Menschen sich freiwillig sowas antun. Hätte sie gleich Tacheles geredet, gesagt, dass sie keinen Bock auf die alten Idioten hat, dann hätte man sich dort nur zugenickt und Ende. So hat sie abends im Bett gelegen, sich gewälzt und dauernd "Mist" in sich hineingebrummelt, denn das werde ich den anderen natürlich erzählen, und wer so viel Aufwand betreibt um sich zu verstecken, dem ist sein Image wichtig.
Nur gut, dass sie auf denselben Seiten herumlungert wie ich.... und der Rest der Klasse und ihren Freunden.... he he he.
Viel Spaß beim Nochmallesen, he he he....!