19.12.2007

Tankstellen für Frauen


Ich hab in einem Magazin neulich über eine Studie gelesen, in der Frauen über Tankstellen befragt wurden. Jetzt kommt´s, haltet euch fest: 65% aller Frauen fühlen sich von dem Ort "Tankstelle" bedroht! Die Atmosphäre wäre so roh, der Geruch nach Öl würde animalisch wirken usw.
Mann, da entstehen doch neue Marktlücken, erfinden wir doch Tankstellen, wo es überall nach dem neuen Duft von Paris Hilton riecht, oder der Tankwart aussieht wie George Clooney und für jeden Liter Sprit der getankt wurde eine Rose verschenkt. Im Laden selber könnte man anstatt Scheibenwischer und Ölflaschen einen Kitschstand aufbauen.
Wo der Bistrobereich ist könnte man Cocktails ausschenken und Männer könnten sich beim Betreten einen Aufkleber mit einer Nummer auf die Brust kleben und einen Zettel in einen Kasten werfen, so wie bei diesen unsäglichen Single-Abenden in Discotheken.
Jetzt mal ehrlich, was für Frauen haben die befragt? Freundinnen von Lindsay Lohan oder anderes neureiches Gesocks? Frauen ohne Führerschein? Tankstellen sind in etwa so bedrohlich, wie ein schwuler Bademeister am Frauen-FKK-Strand.
Tja, so ist das im 21. Jahrhundert eben, selbst Studien können noch frauenfeindlich sein...