23.04.2008

Stasi-Opa


Heute befasse ich mich mal mit einem Mitschüler von mir. Er ist vom Typ her eigentlich so ganz in Ordnung, allerdings ist er einer von der Sorte, die gerne erzählen was sie schon so alles erlebt haben mit ihren 20 Jahren. Dazu gehören eine Knie-OP mit Tumor, von der Bundeswehr finanziert (also die OP, nicht der Tumor, wobei ich denen ja alles zutraue) um ihn danach wegen Untauglichkeit zu feuern (!!), ein halbes Jahr Spanien bei der Familie, ein viertel Jahr in Griechenland bei ´nem Freund, 5 Wochen England alleine, 8 Jahre Norddeutschland weil schön (!!), 2 Monate Tschechei weil geil und was-weiß-ich-nicht-noch-alles.
Soweit so gut. Wir stehen also in der Pause mit dem Rest unserer Klasse draußen um unseren Lungen mal zu zeigen, was wir vom Anti-Raucher-Gesetz so halten, und kommen irgendwie auf das Thema "Tod" (hm, komisch...)zu sprechen. Da meint besagter Kollege doch auf einmal:
"Ich war nicht auf der Beerdigung von meinem Opa, ich bin da nicht hingegangen."
"Aha, und warum nicht?"
"Wir haben nach seinem Ableben sein Zeug sortiert und dabei festgestellt, dass er früher bei der Stasi war!"
"So so, und ihr habt das nicht gewusst?"
"Nein! Natürlich nicht!"
"Und er hat dich behandelt wie ein normaler Opa seinen Enkel halt behandelt? Oder hat er dich regelmäßig an deine Mutter verpfiffen?"
"Nein, er war normal zu mir."
"Wieso biste dann nicht zur Beerdigung? Wenn er doch gut zu dir war? Vielleicht hat er seine Vergangenheit ja bereut..."
"Äh..... er war bei der Stasi.... äh..."
Das ist ja geil, oder? Sicher sollte er darauf nicht stolz sein, aber wenn er es doch nicht wusste, was soll das also? Aber gut, mag ja auch Ansichtssache sein. Der Hammer kommt ja erst noch.
Das Gespräch geht also weiter, alle geben ihren Senf zu dem Thema ab, da meint er wieder:
"Mein anderer Opa war bei der SS früher. Als der gestorben ist haben wir ganz viel Zeug mit Hakenkreuzen drauf gefunden. Dolche, Teller und so.."
"Aha, und weiter?"
"Das ist zum Kotzen, um das Zeug zu verkaufen muss man extra nach Belgien fahren, weil in Deutschland muss man das Hakenkreuz erst weg machen!"
"Du gehst nicht auf die Beerdigung von deinem anderen Großvater, weil er bei der Stasi war, und beschwerst dich jetzt, dass du Hakenkreuz-Dolche nicht in Deutschland verkaufen kannst?"
"Äh.... der war bei der Stasi.... äh...."
Tja, ohne eine gehörige Portion Doppelmoral und Angeberei kämen solch schöne Situationen leider nicht zustande, deshalb verbeuge ich mich vor ihnen....